projekt

wohnbebauung st. radegund

Im Rahmen eines geladenen Gutachterverfahrens wurde eine Wohnbebauung in St. Radegund mit insgesamt 34 Wohneinheiten konzipiert. Das Grundstück entwickelt sich über den sonnigen Südosthang nach Norden und wird von der Südwestseite über die bestehende Zufahrtsstraße erschlossen. Die Erschließungsstraße folgt dem Hangverlauf und teilt das Grundstück in 2 Bauabschnitte. Der Weg überwindet den gesamten Höhenunterschied des Geländes, wodurch eine einfache und übersichtliche Erschließung aller Häuser in den einzelnen Bauabschnitten gewährleistet ist. Durch die Situierung jedes Gebäudes in unterschiedlicher Höhenlage werden eine bestmögliche Besonnung, Ausblicke und Grünraumbezüge für alle Wohneinheiten generiert.
Im östlichen Bauabschnitt sind 14 Reihenhausmaissonetten in 4 Häusern konzipiert, die in Ihrer Lage aufgefächert ins Terrain des Hanges situiert werden. Entscheidend für die Konzeption dieser Häuser ist die Orientierung der Wohnbereiche in Ost-West-Richtung, um den Sonnentagesverlauf in den Raum einfließen zu lassen und um attraktive Gärten auf dem Niveau des Erdgeschoßes als Erweiterung des Wohnraumes anbieten zu können. Weiters befindet sich im Erdgeschoß ein zusätzlicher Ostbalkon im Bereich der Küche und des Essbereiches. Dieses Konzept schafft eine durchgehende attraktive Wohnebene mit unterschiedlichsten Qualitäten (Innen-Außen, Belichtung, Gartenbezug, im Wohngeschoß etc.). Die Geländesituation wird genutzt, um für jedes Reihenhaus die Zufahrt von Osten und überdachte Stellplätze im Untergeschoß anzubieten.

Daten

Standort: 8061 St. Radegund bei Graz, Austria
Bauherr: Die Frohnleitner - Gemeinnütziges Steirisches Wohnungsunternehmen Ges.m.b.H.
Bauherr: ÖWGES  Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft m. b. H.
Planung: Hohensinn Architektur
Projektleitung: Stefan Ohler
Mitarbeiter: Branko Savatovic
Wohneinheiten: 34 gesamt
Gutachterverfahren: 09/2011 - 1.Preis
Planungsbeginn: 10/2011