projekt

umbau bahnhof Zeltweg

Das Areal des Bahnhofs und die Gleisanlagen in Zeltweg schneiden aufgrund der langgezogenen Ausdehnung und Größe das Gemeindegebiet der Stadt Zeltweg in zwei Hälften und trennt den nördlich gelegenen Wohnbereich vom im Süden liegenden Stadtzentrum mit Rathaus Hauptplatz und Kirche. 
Im Gesamtumbau des Bahnhofs Zeltweg der ÖBB an der Bahnstrecke Amstetten – Tarvis an der Position km 231,233 – km 233,078, im Zuge der Umstrukturierung als Folge des Neubaus des Koralmtunnels mit der Koralmbahn, werden auch in Zeltweg diverse Hochbauten umgebaut, bzw. Gebäude neu errichtet und der Bahnhof für die neuen Aufgaben adaptiert. Idee war es nun, im Zuge dieses Umbaus der Bahnanlagen einen urbanen Link zwischen den getrennten Stadtteilen zu schaffen, der der Bevölkerung eine Querung des Bahnareals erleichtern, und damit die urbane Situation des Stadtzentrums von Zeltweg verbessern soll. Es wird ein „Skywalk“ als Link über das gesamte Bahnareal gelegt. Dieser startet von der Nordseite des Bahnareals und entwickelt sich über den Güter- und Verschubgleisbereich des Bahnhofs bis zum südlich des Gleiskörpers liegenden Bahnhofsplatz mit dem Neuen Aufnahmegebäude, welches dort neu positioniert wird und den Zugang zum Skywalk, sowie das neue Image des Bahnhofs prägen soll. Ebenso wird der neue „Skywalk“ als Übergangssteg und Zugang zu den Inselbahnsteigen genutzt. Zeltweg liegt im obersteirischen Holzland und damit in der Holzregion Österreichs. Zeltweg und die Region möchten sich des weiteren als Holzregion positionieren. Nicht zuletzt deshalb ist der Neubau des Skywalks, sowie des neuen Aufnahmegebäudes in Holzbauweise (Brettsperrholzelemente, KLH) geplant. Die endgültige Ausbaustufe sieht vor, den Skywalk bis zum Hauptplatz von und dem Rathaus zu führen.
Projektbereiche: Neubau Aufnahmegebäude / Neubau Skywalk / Neubau Rand- und Inselbahnsteig, Bahnsteigdächer, Infobox und Warteraum / Umbau Aufnahmegebäude Alt / Bahnhofsplatz P&R Anlage Süd / P&R Anlage Nord

Daten

Standort: 8740 Zeltweg, Austria
Planung: Hohensinn Architektur
Projektleitung: Karlheinz Boiger
Subunternehmer: GRAZT Architektur ZT GmbH
Planungszeitraum: 2007 – 2011
Bauzeitraum: 2011 – 2013
Auftraggeber:
Planungs AG: ÖBB Infrastruktur AG
Studien AG: Stadtgemeinde Zeltweg,
Teilweiser AG für Nahverkehrsrelevante Infrastrukturmaßnahmen: Land Steiermark
Gesamtprojektleitung ÖBB: DI Helfried Bretterebner
Projektleitung ÖBB Hochbau: Ing. Wolfgang Jonach
Baumanagement ÖBB: Ing. Ewald Jantscher